Wort.Zeichen Edition 2019

Auch in diesem Jahr möchten wir Ihnen wieder mit Freude unser Wort.Zeichen überreichen. Vieles ist derzeit weltweit im Wandel. Auch in Hinblick auf unsere Weihnachtsaussendungen wollen wir eine Veränderung vornehmen. Mit der heurigen sind es nun bereits neun Ausgaben unseres Wort.Zeichens. Zum Jahresende lassen wir jenen Menschen, mit denen wir im Laufe des Jahres zusammengearbeitet haben, ein kleines Zeichen unserer Wertschätzung zukommen.

Wir haben den Entschluss gefasst, Ihnen zukünftig statt eines Wort.Zeichens gerne ein Frage.Zeichen zu schenken. In den Fragen selbst liegt bereits das Potenzial der Antworten. Dies entspricht in hohem Maße unserer Beratungshaltung, dass stimmige Fragen einen co-kreativen Prozess von bereits angelegten Antworten und Lösungen entstehen lassen.

Das heurige Wort.Zeichen markiert auch inhaltlich den Übergang zum Frage.Zeichen. Es stammt von Johann Wolfgang von Goethe und stellt die Kraft des Fragens in den Fokus:

„Das Auge schläft, bis es der Geist mit einer Frage weckt.“

In Ergänzung dazu erscheint uns eine Erkenntnis von Rainer Maria Rilke besonders hilfreich: „Wir wachsen allmählich in die Antworten hinein“.

Mit diesen Gedanken der Zuversicht und des Wachsens möchten wir uns herzlich für die gute Zusammenarbeit bedanken und übermitteln die besten Wünsche für das Jahr 2019!

Wir wünschen Ihnen interessante und schöne Lesezeiten mit unserem

Wortzeichen 2019!