Publikationen

Wohnbau und Elektromobilität
Handlungsleitfaden zur Umsetzung nachhaltiger Mobilitätslösungen in Wohnbausiedlungen
Walter Slupetzky, Elena Just-Moczygemba, Stefan Kaltenegger, Thomas Krach,
e-mobility Graz GmbH
Graz 2015

Ebenen der gesellschaftlichen Verantwortung
Soziale Kompetenz als zukunftsweisende Fähigkeit
entnommen aus: Augusta Renate, Ferz Sascha (Hrsg.): Gesellschaftliche Verantwortung leben. Wissen Sie nur oder handeln Sie schon? Graz 2013, Uni-Press.
Dr. Renate AUGUSTA

Kulturarbeit als Feld verantwortlichen Handelns
entnommen aus: Augusta Renate, Ferz Sascha (Hrsg.): Gesellschaftliche Verantwortung leben. Wissen Sie nur oder handeln Sie schon? Graz 2013, Uni-Press.
Michael Stöckl

Selbstverantwortung als Chance
Gestaltung gesellschaftlicher Veränderungsprozesse am Beispiel des individuellen Mobilitätsverhaltens
entnommen aus: Augusta Renate, Ferz Sascha (Hrsg.): Gesellschaftliche Verantwortung leben. Wissen Sie nur oder handeln Sie schon? Graz 2013, Uni-Press.
Walter Slupetzky

Train the Coach: Methoden
Übungen und Interventionen für die professionelle Weiterbildung von Coachs, Teamcoachs, Change-Agents, Organisationsentwicklern und Führungskräften
Das Buch ist ab März 2014 im Handel erhältlich und auf der Seite des ManagerSeminare-Verlags einsehbar und vorbestellbar. Sie können den Link schon jetzt nutzen, um ihre Kunden und Kollegen auf das Buch aufmerksam zu machen.

Gesellschaftliche Verantwortung als Antwort auf die Herausforderungen unserer Zeit
entnommen aus: Ferz Sascha (Hrsg.), 2012: Gesellschaftliche Verantwortung als soziale Kompetenz. Graz: Uni-Press
Dr. Renate AUGUSTA

Chancen und Potentiale von Elektromobilität im ländlichen Raum am Beispiel des Forschungsprojektes eMORAIL
Elektrotechnik & Informationstechnik 129/3, Mai 2012
Walter Slupetzky, Nicole Stroj

Abschlussbericht e-connected
Initiative für Elektromobilität und nachhaltige Energieversorgung
Dezember 2010

Geschäftsmodelle für integrierte Elektromobilität
erweiterte Fassung des Abschlussberichtes e-connected der Arbeitsgruppe „Systemintegrierte Elektromobilität“
Walter Slupetzky, Jänner 2010

Abschlussbericht e-connected
Initiative für Elektromobilität und nachhaltige Energieversorgung
November 2009

Mit dem Strom schwimmen
special e-mobilität
Arndt Müller, Zeitschrift Format 48/09, S. 54-57

Veränderungen im Mobilitätsverhalten durch Elektroautos
Diskussionsvorlage für die e-connected Arbeitsgruppe "systemintegrierte Elektromobilität"
Walter Slupetzky, Wien August 2009

Aus dem Burn-out führen
Modell zu Burnout-Prävention und Beratung
Dr. Renate Augusta, personal manager 04/2008

Elektrischer Individualverkehr als Impuls für Mobilität, Wirtschaft und Umwelt
Recherche zur Organisation des Systemaufbaus für Elektroautos in Österreich
Mag. Walter Slupetzky, DI Stefan Kaltenegger, Graz, Mai 2009

Selbstverantwortung als Chance
Von der kollektiven Ohnmacht zum wirksamen Handeln im 21. Jahrhundert
Mag. Walter Slupetzky, perspektive:blau, 2008

Generationen im Dialog
Wie Personalmanager die Stärken der Lebensphasen nutzen können
Dr. Renate Augusta, personal manager 06/2007

Die Wirklichkeit ist subjektiv
Trainingsmethoden: Welche Ansätze hinter verschiedenen Angeboten stecken
Die Presse 27.10.2007 Beilage „Weiterbildung für Manager“
im Karriere-Teil auf Seite 25

Generationenbalance
Wie Unternehmen die Unterschiede zwischen den Generationen managen können
Ing. Karin Krall, Mag. Walter Slupetzky, 2007

Das Potenzial der Generationen
Erstveröffentlichung und Copyright: Zeitschrift für PERSONAL
Heft 04/2007
www.personal-im-web.de
Dr. Renate Augusta, 2007

Das Potenzial der Generationen
ungekürzte Fassung: Zentrum für Soziale Kompetenz der Universität Graz Dr. Renate Augusta, 2007

Übergänge in die Pension
Wie Unternehmen ihre MitarbeiterInnen beim Wechsel in den Ruhestand unterstützen
Ing. Karin Krall, Mag. Walter Slupetzky, 2007

Mit Intuition das Unentscheidbare entscheiden
Beitrag zur Tagung "Entscheiden - aber wie? -- Von der Notwendigkeit das Unentscheidbare zu entscheiden"
Mag. Walter Slupetzky, 2006

Wenn man Wissen managt, bleibt nicht viel übrig davon!
Durch intelligente Wissensorganisation zum innovativen Wissensunternehmen
Mag. Walter Slupetzky, 2006

Intervision in der Caritas
Eine Langzeitevaluierung
Mag. Anita Lang, 2005

Erfolgsfaktor Personal
Ansatzpunkte und Chancen zur Verbesserung der Personalsituation für Klein- und Mittelunternehmen, am Beispiel der oststeirischen Gastronomie
Mag. Charlotte Gruber, Mag. Gudrun Bodner, Dir. Mag. Josef Schellnegger, Mag. Walter Slupetzky, 2005

Wo ist der Unterschied, der den Unterschied macht?
Der "systemische Ansatz" in der Beratung
Mag. Walter Slupetzky, 2002

Job Skills Styria
Management von Kompetenzen in Unternehmen
Mag. Florian Guschlbauer, Mag. Michael Stöckl, Mag. Walter Slupetzky, 2000